Bau von Maschinen und Anlagen

Für Hersteller von Maschinen und Anlagen ist die Einhaltung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG maßgeblich. Mit dieser Richtlinie ist die Beachtung genereller und maschinenspezifischer Normen verbunden, damit die EG-Konformität erklärt werden kann. Darüber hinaus gehende Sicherheitslösungen, die am Markt zur Verfügung stehen und dem Stand der Technik entsprechen, sind zusätzlich einzuhalten.

Kompetenz

Das Spektrum der erforderlichen Fachkompetenzen ist enorm. Eingebunden ist die Planung, Konstruktion, Elektrotechnik, Programmierung, Montage, Inbetriebnahme, Instandhaltung und Dokumentation. Die konstruktiv wirksame Zusammenarbeit zwischen den Fachabteilungen ist ein Eckpfeiler zur Erreichung der Ziele der Maschinenrichtlinie. Verantwortlich im rechtlichen Sinn sind die Geschäftsführung, das mittlere Management und die ausführenden Mitarbeiter.

Rechtssicherheit

Neben der erreichbaren Maschinensicherheit geht es für alle Beteiligten insbesondere auch um die damit verbundene Rechtssicherheit. Tritt ein Schadensfall ein, wird dieser immer zurückblickend betrachtet. Um die damit verbundenen strafrechtlichen Konsequenzen, externen finanziellen Ansprüche, internen Kosten und den möglichen Imageschaden für das Unternehmen klein zu halten, ist eine lückenlose, vollständige und korrekte Dokumentation unabdingbar. In dieser Dokumentation müssen dabei nicht nur die technischen Dokumente vorhanden sein, sondern auch die Management-Dokumentation, die die Vermeidung systematischer Fehler im Rahmen der Entwicklung, Konstruktion und Bau der Maschinen und Anlagen beschreibt.

Dienstleistungen

SafeSquare arbeitet mit Maschinenherstellern zusammen, um die technische, organisatorische und rechtlich sichere Umsetzung der Maschinenrichtlinie zu erreichen. Im Einzelnen werden folgende Dienstleistungen zur Verfügung gestellt:

Dienstleistung Ziele
Aufbau eines Managements der Maschinensicherheit

Erhöhung der Rechtssicherheit

Erhöhung der Maschinensicherheit

Verringerung von Kosten furch Effizienzsteigerung

 Erstellung von Sicherheitslayouts

Überblick für Gefahrenstellen und Gefährdungen

Planung von Risikobeurteilungen

Planung von Validierungen

Erstellung von Sicherheitskonzepten

Hohe Produktivität und Sicherheit

Einsparung von Kosten im Gesamtlebenszyklus

Platz- und energiesparende Sicherheitslösungen

Erstellung von Risikobeurteilungen

Rechtssicherheit

Know-how-Schutz (Weitergabe an Kunden)

Effizienz für Dokumentationserstellung

Validierung von Sicherheitsfunktionen

Vermeidung von systematischen Fehlern

Qualifizierung hinsichtlich PL oder SIL

Nachweis der Restfehlerwahrscheinlichkeit (MTTFd)

Validierung von Neumaschinen und -anlagen

Unabhängige Prüfung der Maschinensicherheit

Sicherstellung der Richtigkeit und Vollständigkeit

Erhöhung der Rechtssicherheit

 

;