Funktionale Sicherheit

Im Rahmen der Entwicklung von elektrischen oder elektronischen Systemen und Komponenten, die den Anforderungen der Funktionalen Sicherheit genügen müssen, sind verschiedene Nachweispflichten des entwickelnden Unternehmens im Rahmen verschiedener Beurteilungsschritte erforderlich. Die Beurteilung selbst kann im Rahmen einer eigenen Beurteilung mit ausreichendem Unabhängigkeitsgrad durchgeführt werden. In den meisten Fälle ist jedoch eine unabhängige, akkreditierte Prüfstelle mit dieser Aufgabe betraut. Am Ende der Beurteilung steht ein Zertifikat, welches den Weg öffnet, um die entwickelten Produkte in den Markt bringen zu können.

Konzeptbeurteilung

Am Beginn einer sicherheitsgerichteten Entwicklung steht immer ein fundiertes Sicherheitskonzept. Dieses beschreibt die sicherheitstechnischen Anforderungen an die Hardware, die Software, die Parametrierung und die sicherheitsgerichteten Netzwerke. Sie wird daher oft Safety Requirement Specification, kurz SRS, genannt.

SafeSquare unterstützt Sie bei der Umsetzung Ihres Entwicklungsprojektes

  • Durchführung von Workshops zur Definition der sicherheitstechnischen Anforderungen
  • Erstellung und Dokumentation des Sicherheitskonzeptes zur Vorbereitung der Konzeptbeurteilung
  • Erstellung und Dokumentation des Functional Safety Managements (FSM) zur Vorbereitung der Konzeptbeurteilung
  • Abstimmung und Durchführung der Konzeptbeurteilung mit Ihrer Prüfstelle

Baumusterprüfung

Am Ende einer sicherheitsgerichteten Entwicklung wird die Gesamtbeurteilung im Rahmen einer Baumusterprüfung durchgeführt.

SafeSquare unterstützt Sie bei der Umsetzung Ihres Entwicklungsprojektes

  • Durchführung von Workshops zur Unterstützung Ihrer Entwicklung über den Zeitraum der Umsetzung
  • Erstellung und Dokumentation von Design- und Test-Spezifikationen
  • Erstellung und Dokumentation des Functional Safety Managements (FSM) über den Zeitraum der Umsetzung
  • Durchführung des Functional Safety Managements (FSM) als „Safety Manager“ über den Zeitraum der Umsetzung
  • Abstimmung des geplanten Meilensteinkonzeptes mit Ihrer Prüfstelle
  • Abstimmung und Durchführung der Gesamtbeurteilung mit Ihrer Prüfstelle
  • Bei Bedarf Übernahme von spezifizierten Entwicklungspaketen im Rahmen des abgestimmten Functional Safety Managements (FSM)
;